Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   13.03.13 03:09
    Beats by dre beats by dr
   13.03.13 03:09
    At the fag finish with t
   13.03.13 03:10
    Beats by dre beats by dr
   13.03.13 03:10
    Beats by dre beats by dr
   13.03.13 03:10
    Nothing ganst dre - but
   13.03.13 03:10
    Nothing ganst dre - but



https://myblog.de/lisii510

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bula :) 02.12.2010- 07.12.2010 – Fiji Time

Bula Bula 02.12.2010- 07.12.2010 – Fiji Time

 

Hallo ihr lieben

Der nächste Eintrag, die nächsten tollen Bilder

5 Tage, 4 Inseln & 1 Inland tour später!!

Fazit: I’m loving it

Aber von vorne

 

03.12.2010 – Day Tour Castaway Island

 

Morgen um acht gings nach der ersten Nacht in unserem wirklich schönen Hostel Richtung Denarau Harbour für unseren ersten Tagesausflug. Kaum waren alle Leute an Bord des Katamarans gings auch schon los Richtung: Paradise

Unser Boot

 

 

Vorbei an wunderschönen Inseln (von denen wir noch 3 andere an den folgenden Tagen besucht haben ;-)) bis wir nach etwa 1,5 Stunden endlich am Castaway Island angekommen sind

 

 

Begrüßt wurden wir von Fijianern, die gesungen, getanzt und Musik gespielt haben – traumhaft.

 

 

Auf der Insel gibt es nur ein Resort – das Castaway Island Resort und ich habe beschlossen, dass ich meine Flitterwochen (so ich welche haben werden ;-)) dort verbringen werde Es war ein absoluter Traum, kaum Menschen, absolute Idylle mit Hängematten, Liegen und Sonnenschirmen – just relaxing!

 

 

 

 

Hängematten- Spass

 

 

Wir sind geschnorchelt, haben leckeres Mittagessen gegessen und haben uns dann später unter ein Palmensonnenschirmchen an den Strand gelegt

An meine Mami und die beiden Lieblingstanten Heidrun und Petra- ihr würdest es lieben (obwohl ihr wahrscheinlich am Essen rummeckern würdet )

Leider war die Zeit auf Castaway Island schnell vorbei und wir mussten bald den Rückweg antreten. Wir haben übrigens keine typische Fijitour gemacht – Normalerweise bleibt man über Nacht auf den Inseln oder bleibt sogar noch länger. Aber ich muss sagen, da wir nur 5 Tage Zeit auf Fiji hatten war das auf jeden Fall die beste Wahl- also wer nur wenige Tage hat kann mit Tagestouren wesentlich mehr sehen und Nadi hat auch wirklich schöne Resorts in denen man übernachten kann

 

Weiter geht’s

04.12.2010 – Navua River, Village Visit und Bamboo „Rafting“

Diese Tour haben wir erst am Abend vorher gebucht und trotzdem wurden wir am nächsten Morgen pünktlich um 7 Uhr abgeholt. Die Fahrt war lang und voller schöner Ausblicke.

Nur ein  Beispiele…

 

 

Nach geschlagenen 3 Stunden kamen wir endlich am Bestimmungsort an, Schwimmwesten an und rein ins Kanu ähnliche Boot, welches uns über den Fluss in Richtung: Einheimischen Dorf bringen sollte.

Ausblicke von Boot

 

 

 

 

 

 

Angekommen im Dorf wurden wir auf „traditionelle“ Weise begrüßt. Die Dorfbewohner hielten eine Zeremonie für uns ab und wir haben Cava probiert. Cava: Wasser + Wurzel = Wasser mit Wurzelgeschmack ;-) Natürlich nicht so lecker, aber man muss ja mitspielen.

 

 

Nach der Begrüßungszeremonie wurden wir durchs Dorf geführt, haben die Schule gesehen und es wurde uns gezeigt, was und wie die Einheimischen aus Bananenpflanzen und Kokosnüssen machen. Anschließend ging es zum Lovo, in dem unser Mittagessen „gekocht“ wurde. Lovo ist ein Loch im Boden, in dem heiße Steine liegen und in dem Essen, welches in Bananenblättern eingewickelt ist gegart wird. Ihr könnt euch wahrscheinlich bildlich vorstellen, wie mir das Wasser im Mund zusammen gelaufen ist ;-)

Lovo:

 

 

 

 

Kaum wieder im Haupthaus angekommen, gabs dann auch schon das verheißungsvolle Mittagessen Also der Reis und die Gurken haben wirklich gut geschmeckt, ich kann leider nicht so viel zu dem Essen sagen, aber Katta hats geschmeckt ;-)

Der letzte Programmpunkt war „Tanz“. Die Männer des Dorfes haben für uns getanzt, danach die Frauen und schließlich mussten wir mit den Männern tanzen.

 

 

Fazit? Dank meines Kurs „Nachhaltiger Tourismus“ habe ich die ganze Sache sehr sehr kritisch gesehen und habe Recht gehabt. Das ganze war eine Show und sonst nichts. Natürlich haben wir keinen Einblick in den Alltag der Leute bekommen, sondern nur eine Show. Am Ende konnten wir noch Souvenirs kaufen, die angeblich im Dorf gemacht wurden, aber das glaub ich definitiv nicht Danke Vikki

Natürlich war der Tag noch nicht vorbei. Wieder zurück ins Boot und ab zu den „Magic Waterfalls“. Schon der Weg dorthin war spektakulär. Da Bilder besser sind als Worte – hier der Beweis:

 

 

 

 

 

 

Der letzte Programmpunkt: Bamboo Rafting Natürlich im Fiji- Style – Ganz langsam

 

 

Nachdem wir dann so 20 Minuten auf dem Fluss rum geschippert sind, gings zurück ins andere Boot, welches uns motorbetrieben relativ schnell zurück zum Ausgangspunkt gebracht hat.

Nach erneuten 3 Stunden Fahrt, kamen wir müde im Hostel an und sind mehr oder weniger ins Bett gefallen – ganz Tassie like ging um 9 Uhr das Licht aus Good night

 

05.12.2010 – Day tour: South Sea & Bounty Island

Wie schon 2 Tage zuvor wurden wir auch Sonntags wieder um 8 Uhr abgeholt und zum Hafen gefahren. Dies mal war die Cruise nicht einmal halb so lang, da wir an der ersten Insel ausgestiegen sind ;-)

South Sea Island ist eine der kleineren Inseln, man kann in 10 Minuten einmal komplett drum herum laufen und es gibt genau 2 Gebäude auf der Insel, aber WUNDERSCHÖN

 

 

 

 

Nach einer kurzen Begrüßung, einer Rundfahrt im Glasbodenboot und gefühlten 100 „Komm, nun lass uns mal „schöne Fotos“ im Wasser machen“-Bildern, hab ich den Rest des Vormittags auf einer Liege unter einem Schirmchen verbracht. Die Aussicht war fantastisch und die Menschen, die auf der Insel waren hat man nicht zu Gesicht bekommen. Man konnte fast meinen, dass man das Paradise für sich alleine hat

 

Aussicht von meiner Liege

 

 

 

 

Nach 2 Stunden nichts tun für mich und schnorchel für Katta gings nach dem leckere Mittagessen auch schon weiter zur nächsten Insel – Bounty Island

 

 

 

 

 

 

Auch auf dieser Insel gabs wieder viele Fotos, weißen Sandstrand und türkis blaues Meer. Nachdem wir ein bisschen die Insel erkundet, erneut Millionen von Fotos gemacht und die Sonne genossen haben, sind wir noch eine kleine Runde Kayak gefahren und leider war der Tag dann auch schon wieder vorbei

Hier noch ein paar der Bilder des Tages



Zurück auf dem Katamaran gings wieder zurück nach Denarau.

Und wen haben wir durch Zufall getroffen? Maren und Julia, die uns dann für den nächsten Tag leider absagen mussten, da sie noch auf eine Tour gehen. Schade, dass die Tour schon ausgebucht war, sonst hätten wir die Mädels begleitet. Zum Glück haben wir sie trotzdem getroffen, denn dann haben wir uns gedacht- buchen wir mal noch eine Inseltour und treffen die Mädels einfach abends zum Dinner ;-)

 

06.12.2010 – Day Tour Beachcomber Island

Wieder einmal wurden wir um 8 uhr an unserem Hostel abgeholt.

Beachcomber Island war schön, aber voll mit jungen betrunkenen Australiern. Der Tag war trotzdem toll.  Ich habe einen kleinen Reef Hai gesehen, der sich auf Grund der Strömung an den Strand verirrt und dann zwischen den Felsen gefangen war und nicht mehr ins offene Meer kam. Aber er wurde gerettet


Nachdem ich dann den restlichen Tag mit nichts tun verbracht habe, hab ich mich dann endlich entschieden doch noch Parasailing zu machen – es war soooo geil. Die Farben sind von oben noch schöner und intensiver und ich durfte sogar zweimal fliegen für den gleichen Preis Einfach nur toll

Achja, ums vorweg zu nehmen: Diese Fotos sind nicht bearbeitet

 


 

Nachdem wir dann den Tag auf der Insel verbracht haben gings zurück zum Hostel. Schnell duschen und fertig machen und ab zum nächsten Hostel, um Maren und Julia zu treffen Wir haben Pizza gegessen und noch viele nette Leute kennen gelernt und nach 3 tollen Stunden war der Abschied auch schon da An dieser Stelle: Maren, du bist einfach super Es ist so schön, dass ich dich kennen gelernt habe und: Hope to see you soon

 


 

07.12.2010 – Der letzte Tag auf Fiji

Nach ersten Hostel-Wasch-Erfahrungen am morgen haben wir uns auf den Weg zum City Center gemacht um letzte Souvenirs zu kaufen. Nach zwei Kava Zeremonien und einer leicht tauben Zunge haben wir alle Einkäufe erledigt und jetzt sitze ich hier gerade noch im Hostel und schreibe diesen Eintrag für euch

Leider ist unsere Zeit auf Fiji nun vorbei und wir machen uns bald auf den Weg zu Uti nach Los Angelos. Ich melde mich bald wieder und sende euch allen sonnige Grüße aus dem Paradise

 


 

Eure Lisa

 

 

 

7.12.10 05:26
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung